Brand News

Callaway kauft Jack Wolfskin

Laut wuv übernimmt die Amerikanische Callaway Golf Company den Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin für 418 Millionen Euro.
Für die Übernahme seien die üblichen Zustimmungen der Kartellbehörden nötig. Danach sollen die Amerikaner alleiniger Eigentümer sein.

Jack Wolfskin war mal im Besitz von Barclays Private Equity und Quadriga Capital. Dann erwarb Blackstone das Unternehmen in 2010, angeblich für 700 Millionen Euro.

Und im Sommer 2017 erfolgte der Einstieg gleich mehrerer Finanzinvestoren. Größte Gesellschafter von Jack Wolfskin waren danach Bain Capital, H.I.G. Bayside Capital, CQS, Avenue Capital und Blue Mountain Capital Management.

Callaway buys Jack Wolfskin

According to wuv, Callaway Golf Company will buy the outdoor company Jack Wolfskin for Euro 418 million.

For a while Jack Wolfskin was owned by Barclays Private Equity and Quadriga Capital. Then Blackstone bought the company in 2010, supposedly paying Euro 700 million at the time.

And in 2017 a couple of investors got involved, including Bain Capital, H.I.G. Bayside Capital, CQS, Avenue Capital and Blue Mountain Capital Management.

BMW lizenziert Uhren

Laut Bericht hier von LicenseGlobal hat BMW eine Markenlizenz für Uhren und Smart-Uhren vergeben.

Lizenznehmer ist Fossil, die bereits ein umfangreiches Portfolio an Markenlizenzen hält. Zuvor lag eine Uhren-Lizenz bei der Ball Watch Company.

Das Lizenzgebiet ist weltweit.

Erste Produkte sollen 2019 auf den Markt kommen, die Lizenz läuft bis Ende 2013.

Distribution erfolgt über die PoS von BMW und das Einzelhandels-Netz von Fossil.

BMW licenses watches

As reported here by LicenseGlobal, BMW has signed a brand license for watches and smart watches.

The licensee is Fossil Group, which holds a broad portfolio of brand licenses already. A license had been with the Ball Watch company before.

The territory is worldwide.

First products are expected in 2019, the agreement runs through 2023.

Distribution will be via BMW retail channels and the retail network of Fossil.

Philips wechselt Audio/Video Lizenznehmer

Philips erweitert seine Markenlizenz mit TPV, dem Lizenznehmer für TV und Monitore. Die zusätzliche Kategorie ist Audio/Video, wie hier berichtet.

Die Lizenz läuft fünf Jahre, mit Option auf Verlängerung.

Der bisherige Lizenznehmer Gibson Innovation war von der Insolvenz seiner Muttergesellschaft betroffen. Daher suchte Philips eine Alternative.

Philips moves audio/video license to TV licensee

Philips has extended its license with TPV, licensee for TV and monitors.. The additional category is audio and video, as reported here.

The license started on June 1, 2018 and runs until December 31, 2023, with renewal options.

Previously, the license has been with Gibson Innovation. The parent, Gibson Brands, filed for Chapter 11. Thus, Philips explored other options.