Brand News

Callaway buys Jack Wolfskin

According to wuv, Callaway Golf Company will buy the outdoor company Jack Wolfskin for Euro 418 million.

For a while Jack Wolfskin was owned by Barclays Private Equity and Quadriga Capital. Then Blackstone bought the company in 2010, supposedly paying Euro 700 million at the time.

And in 2017 a couple of investors got involved, including Bain Capital, H.I.G. Bayside Capital, CQS, Avenue Capital and Blue Mountain Capital Management.

BMW lizenziert Uhren

Laut Bericht hier von LicenseGlobal hat BMW eine Markenlizenz für Uhren und Smart-Uhren vergeben.

Lizenznehmer ist Fossil, die bereits ein umfangreiches Portfolio an Markenlizenzen hält. Zuvor lag eine Uhren-Lizenz bei der Ball Watch Company.

Das Lizenzgebiet ist weltweit.

Erste Produkte sollen 2019 auf den Markt kommen, die Lizenz läuft bis Ende 2013.

Distribution erfolgt über die PoS von BMW und das Einzelhandels-Netz von Fossil.

BMW licenses watches

As reported here by LicenseGlobal, BMW has signed a brand license for watches and smart watches.

The licensee is Fossil Group, which holds a broad portfolio of brand licenses already. A license had been with the Ball Watch company before.

The territory is worldwide.

First products are expected in 2019, the agreement runs through 2023.

Distribution will be via BMW retail channels and the retail network of Fossil.

Philips wechselt Audio/Video Lizenznehmer

Philips erweitert seine Markenlizenz mit TPV, dem Lizenznehmer für TV und Monitore. Die zusätzliche Kategorie ist Audio/Video, wie hier berichtet.

Die Lizenz läuft fünf Jahre, mit Option auf Verlängerung.

Der bisherige Lizenznehmer Gibson Innovation war von der Insolvenz seiner Muttergesellschaft betroffen. Daher suchte Philips eine Alternative.

Philips moves audio/video license to TV licensee

Philips has extended its license with TPV, licensee for TV and monitors.. The additional category is audio and video, as reported here.

The license started on June 1, 2018 and runs until December 31, 2023, with renewal options.

Previously, the license has been with Gibson Innovation. The parent, Gibson Brands, filed for Chapter 11. Thus, Philips explored other options.

Chris-Craft an Winnebago verkauft

Laut diesem Artikel  hat Winnebago Industries Inc., Besitzer der gleichnamigen US Marke für Camper und Wohnwagen, den Amerikanischen Hersteller von Booten, Chris-Craft, erworben.

Verkäufer ist Stellican Ltd., die Chris-Craft seit 2001 besaß, und ebenfalls die legendäre Boot-Marke Riva besitzt.

Winnebago betritt damit die Maritime Industrie. Beide, Maritim und Camper, sieht Winnebago als Teil des Outdoor Lifestyle Markts.

Winnebago will in Chris-Craft investieren, das Programm erweitern, das Händlernetz ausbauen und Markenlizenzen vergeben.

Für Winnebago startete ein Lizenzprogramm vor einigen Jahren.

Chris-Craft sold to Winnebago

According to this article, Winnebago Industries Inc., proprietor of the RV brand Winnebago, has acquired Chris-Craft.

The seller is Stellican Ltd., which has owned Chris-Craft since 2001, and also owns the famous boat brand Riva.

With Chris-Craft Winnebago enters into the marine industry. It sees both, RVs and boats, as part of the outdoor lifestyle market.

Winnebago wants to invest in Chris-Craft. It also wants to expand and improve the dealer network, enter into new boat categories and sizes, and extend the brand by licensing. Chris-Craft dates back to 1874. And Winnebago started licensing its own brand a few years ago.

Google verkauft Zagat

Laut Techcrunch, trennt sich Google vom Restaurant-Führer Zagat.

2011 erwarb Google Zagat für 151 Millionen US$. Nun verkauft es Zagat weiter an The Infatuation.

Vor dem Internet war Zagat ein Marktführer und innovativ als Restaurant-Führer basierend auf Kundenberichten.  In NYC war es ein “Must Have”.

Inzwischen steht Zagat im Wettbewerb mit Webseiten wie Yelp, und Tridadvisor. Und Google machte sich selbst Konkurrenz via Google Maps.