Wie groß ist der Markt für Auto Lizenzprodukte?

Nach einer Studie von Research & Markets, die von The Autochannel publiziert wird, erreichte der Markt für unter Automarken lizenzierten Produkten in 2005 ein Volumen von 5,1 Milliarden US Dollar.
Die Marken von General Motors, Ford und DaimlerChrysler stehen für 80% davon.
Allein diese drei großen Hersteller haben über 1.200 Lizenznehmer.

Die folgenden Produktkategorien dominieren bei den Lizenzprodukten:

Spielzeug
Videospiele
Bekleidung und Accessoires
Zubehör
Sammelobjekte

Car Brands – How big is the market for licensed goods?

According to a study by Research & Markets published by The Autochannel the global market for sales of licensed branded car merchandise reached $5.1 Billion in 2005.

The brands of General Motors, Ford and DaimlerChrysler are accounting for 80% of this worldwide market.

There are more than 1,200 licensees for the Big 3 alone.

Automotive licensing is dominated by the following categories:

  • toys
  • videogames
  • apparel and accessories
  • auto accessories
  • collectibles

Markenmacht in Magenta

Die Deutsche Telekom hat es mit ihrem magentafarbenen T wieder geschafft.
Sie ist die teuerste Marke in Deutschland. Ihr Wert: 23,69 Milliarden Euro.

Dies ergibt das neue Markenwert-Ranking der Unternehmensberatung BBDO Consulting in Düsseldorf.

Auf dem zweiten Platz folgt mit 20,43 Milliarden Euro DaimlerChrysler. Der Autobauer hat sich damit vom dritten Platz im vergangenen Jahr wieder vorgearbeitet.

Auffallend: Unter den Top-Ten finden sich dieselben Marken wie im Jahr zuvor.

Augenfällig ist: Adidas als einziger Konsumartikler im Dax 30 erscheint im Ranking erst auf Platz 19. Doch der Sportartikelhersteller will nachlegen und seine Marketingausgaben um 900 Millionen Euro erhöhen.

Electrolux erwirbt Markenrechte an AEG

Die AEG-Haushaltsgeräte sollen von 2005 an unter der Doppelmarke AEG-Electrolux auf den Markt kommen.

Die schwedische Electrolux-Gruppe habe dafür die Rechte an der Marke AEG erworben, teilt Electrolux Deutschland mit. Die Rechte lagen zuvor bei der EHG Elektroholding , die zur Daimler-Chrysler-Gruppe gehört. Sie wurden von Electrolux im Rahmen einer Lizenzvereinbarung genutzt.

Mit der Doppelmarke soll die Zugehörigkeit von AEG zur Electrolux-Gruppe untermauert werden.

Insgesamt will Electrolux in diesem Jahr 70 Millionen Euro in AEG investieren.

DaimlerChrysler ist die wertvollste Marke in Deutschland

DaimlerChrysler, Deutsche Telekom und Allianz:

So heißen die wertvollsten Marken in Deutschland.

Die Studie der Unternehmensberatung BBDO Consulting ermittelte für den Stuttgarter Autobauer einen Wert von 25,3 Milliarden Euro, was den ersten Platz im Markenwert-
Ranking bedeutet. Im vergangenen Jahr lag der Konzern noch auf Platz vier.

Die Deutsche Telekom erreicht Platz zwei mit einem Wert von 20 Milliarden Euro und der Versicherungskonzern Allianz landete mit eine Wert von 15,8 Milliarden Euro auf Platz drei.

Automarken sind bei der diesjährigen Untersuchung allgemein die großen Gewinner.

BMW stieg mit einem Wert von rund 16 Milliarden Euro von Platz neun auf Platz sechs. Den größten Sprung im Ranking machte nach Analyse der Forscher die Deutsche Post. Sie kommt auf einen Wert von 8,8 Milliarden Euro, machte damit fünf Plätze gut und
rutschte in die Top Ten des Rankings.

Zur Ermittlung des Markenwert-Rankings untersucht BBDO Consulting in Zusammenarbeit mit Bernd Wirtz von der Universität Witten/ Herdecke die Unternehmen des Dax 30 und
die Euro-Stoxx-Werte.