Black + Decker erwirbt die Marke Craftman

Sears Holdings Corporation verkauft sein Private Label “Craftsman” in einer komplexen Sale-Leaseback Transaktion an Stanley Black + Decker.

Black + Decker zahlt an Sears Holdings US$ 525 Millionen bei Vertragsabschluss, sowie US$ 250 Millionen nach drei Jahren. Zusätzlich zahlt Black + Decker 15 Jahre lang eine jährliche Lizenzgebühr auf neue Craftsman Produkte.

Sears Holdings erhält eine unbegrenzte Lizenz für alle existierenden Markenprodukte in seinen eigenen PoS. Für 15 Jahre kann es zudem Lizenzfrei neue Craftsman Produkte vertreiben.

Black + Decker erwirbt die Rechte in allen Verkaufskanälen abseits von Sears.

Black & Decker dehnt Hausgeräte Lizenzen aus

Black+Decker hat in den USA zwei neue Markenlizenzen vergeben. Die Lizenznehmer sind Bradshaw International und W Appliance.

Bradshaw erhielt eine Lizenz für Kockgeschirr, Backgeschirr, Küchenwerkzeuge und Besteck. Die Kollektion reicht von Töpfen und Pfannen zu Schälern, Mixern, Besteck und Grillbesteck. Der Vertrieb erfolgt über Massen-Anbieter, Kauf- und Warenhäuser, Online-Stores und Shopping Clubs.

W Appliance erhielt eine Lizenz für Haushalts- und Luftkühlgeräte. Das beinhaltet Kühl- und Gefrierschränke, Luftbefeuchter, und Lüfter. Die Distribution erfolgt über Massen-Anbieter, DIY Händler, E-Commerce, Kauf- und Warenhäuser, Shopping Clubs, Fachhandel und Drogeriemärkte.